Geotextilien

Geotextilien & Co.

Geotextilien sind durchlässige Textilien in Form von Geweben, Vliesstoffen und Verbundstoffen. Geotextilien bestehen entweder aus natürlichen Stoffen wie Schilf, Jute und Kokos oder künstlichen Stoffen wie Polypropylen (PP), Polyamid (PA), Polyester und Polyethylen (PE).

Einsatzgebiete und Einsatzzwecke

Geotextilen werden häufig im Gartenbau, Landschaftsbau, urbane Gestaltung, Erdbau, Straßenbau und Wasserbau verwendet für geotechnische Sicherung wie Trennen, Bewehren, Filtern, Stabilisieren, Befestigen, Schützen (Erosionschutz), Dränen, bzw. Drainage, Unkrautschutz, Erosionsschutz, Böschungssicherung und Hangbefestigung eingesetzt.

Gartenvlies, Unkrautvlies, Trennvlies, Kokosmatte etc.

Für die unterschiedlichen Einsatzzwecke gibt es jeweils Spezialprodukte die den gewünschten Zweck bestmöglich erfüllen. Das Sortiment erstreckt sich über Gartenvlies, Galabauvklies, Bändchengewebe, Unkrautgewebe, Unkrautvlies, Unkrautfolien, Kokosmatten, Erosionsschutzmatten, Erosionsschutzgewebe, Mulchmatten und Böschungsmatten.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten